kinesiologieschule.de

Komplementär-Kurse in der Kinesiologieausbildung
Begleitende Kinesiologie

Diese Komplementärkurse in der Ausbildung Begleitende Kinesiologie ergänzen das Spektrum der reinen Kinesiologiekurse. Gesprächsführung, Kenntnisse des Körpers etc. sind für den professionellen Kinesiologieanwender wichtige Bereiche.

Gesprächsführung I für KinesiologInnen

Der gezielte und bewusste Umgang mit der Sprache ist oft der Schlüssel zum guten Kontakt mit dem Klienten und dessen Unterbewusstsein.

Voraussetzung: Kinesiologisch balancieren können. Mindestens ein kinesiologischer Grundkurs (am besten PK1).

Preis: 210 € inkl.Kursmaterial.

Nächster Kurs:

Feedback von TeilnehmerInnen:
"Jetzt verstehe ich, warum ich oft in schwierige Streitsituationen geraten bin."
"Dieser Kurs hat mir ein ganz neues Verständnis für Kommunikation im beruflichen und privaten Bereich eröffnet."

Körperwahrnehmung

In diesem Kurs werden fortgeschrittene kinesiologische Balancemethoden (Ausbildungsstufe 2) benutzt, um Körperteile und - Funktionen anzusprechen, zu testen und zu balancieren. Wir verwenden und vertiefen die Methoden, die von PK1 - PK4 erlernt wurden.


Er dient auch dazu, den eigenen Körper mit seiner Anatomie und Physiologie kennenzulernen und damit in Kontakt zu treten.

Vorraussetzung: PK4 - Advanced One Brain oder vergleichbares.

Preis: 215 € inkl.Kursmaterial.

Nächster Kurs:



Praxisführung für KinesiologInnen

Selbstverständlich ist eine gute Ausbildung und viel Liebe zum Beruf eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Praxis.
In diesem Seminar (ca 4 h) erhalten Sie einen Überblick, welche weiteren Faktoren für eine erfolgreiche Praxisführung zu beachten sind und hilfreich sind.
Der Seminarleiter Mandiro Ordyniak greift dabei auf 20 jährige Praxiserfahrung zurück.

Folgende Punkte werden u.a. angesprochen:


Preis: Der Kurs ist in der 2-jährigen Ausbildung Stufe 2 enthalten.
Interessenten, die nicht in der Ausbildung sind, können auf Anfrage teilnehmen.

Nächster Kurs: